Aurich

Ostfriesland/Hildesheim

Feuerwehr soll schneller werden

Wenn’s brennt, zählt jede Minute. Nach Auffassung des Landesrechnungshofes vergeht bei einigen kleineren Feuerwehren zu viel Zeit zwischen Alarmierung und Eintreffen am Einsatzort. Das Archivbild zeigt einen Brand in Driever.
Wenn’s brennt, zählt jede Minute. Nach Auffassung des Landesrechnungshofes vergeht bei einigen kleineren Feuerwehren zu viel Zeit zwischen Alarmierung und Eintreffen am Einsatzort. Das Archivbild zeigt einen Brand in Driever.

Von Gabriele Boschbach und Marion Luppen

Der Landesrechnungshof prüft die Einsatzzeiten von Feuerwehren in Niedersachsen. Acht Minute bis zum Eintreffen am EInsatzort hält die Behörde für angemessen. Für kleine Einheiten auf dem Land sei das kaum zu schaffen, warnt Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen. Eine ostfriesische Gemeinde hat schon reagiert.

Ostfriesland/Hildesheim - Der Wettlauf gegen die Uhr könnte sich demnächst bei den freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen verschärfen. Grund: Der Landesrechnungshof nimmt deren Einsatzzeiten unter die Lupe. Die Richtlinien sollen denjenigen der Berufsfeuerwehren angepasst werden.…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect