Sport

Handball

OHV-Team hinterlässt seinen Coach ratlos

Karlo Oroz (rotes Trikot, Nummer neun) war am Sonnabend mit acht Treffern der erfolgreichste OHV-Schütze. Sein Teamkollege Sven Seidler (Nummer elf) ging vor 320 Zuschauern leer aus. Bild: Pickel
Karlo Oroz (rotes Trikot, Nummer neun) war am Sonnabend mit acht Treffern der erfolgreichste OHV-Schütze. Sein Teamkollege Sven Seidler (Nummer elf) ging vor 320 Zuschauern leer aus. Bild: Pickel

Von Til Bettenstaedt

Handball-Drittligist OHVAurich fabrizierte bei der 25:28-Niederlage in Volmetal in der entscheidenden Phasen zu viele Fehler. „Ich kann mir das nicht erklären“, sagte Trainer Arek Blacha. Während er mit der Abwehrleistung zufrieden war, enttäuschte ihn die Vorstellung in der Offensive.

Hagen/Aurich - Es herrschte eine gespenstische Stille im Bus, als die Handballer des OHV Aurich am späten Sonnabendabend die Heimreise antraten. Mit im Gepäck hatte der Drittligist nämlich die bittere 25:28-Niederlage beim TuS Volmetal. Frustriert waren die Ostfriesen deshalb, weil…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect