Wittmund

Esens

Auto fährt in Schaufenster von Netto-Markt

Ein Auto ist am Donnerstag in das Schaufenster einer Bäckerei-Filiale in Esens gefahren. Bilder: Ullrich

Von Susanne Ullrich

Eine 70-Jährige ist am Donnerstagmittag mit ihrem Auto in die Schaufensterscheibe eines Netto-Marktes in Esens gefahren. Der Laden musste geschlossen werden. Ob er am Freitag wieder öffnet, ist unklar.

Der Netto-Markt an der Seilerstraße ist für den restlichen Tag geschlossen worden.
Esens - Ein kleiner Unfall mit großen Folgen ereignete sich am Donnerstag gegen 12.30 Uhr in der Seilerstraße in Esens: Eine 70-Jährige fuhr mit einem geliehenen Opel rückwärts in die Schaufensterscheibe des Netto-Marktes. „Wir hörten einen lauten Aufprall. Dann ist die Scheibe schon reingerutscht“, berichtete Marktleiterin Kerstin Janßen noch sichtlich geschockt. „Glücklicherweise standen gerade keine Kunden am Tresen der Bäckerei.“

Durch die Wucht des Aufpralls waren Risse in der Wand entstanden, ein Teil der Wand wurde sogar verschoben. Die Fahrerin hatte einen Schock erlitten und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizisten räumten den Markt.

Wilko Willms vom Bauamt des Landkreises Wittmund ordnete Sicherungsmaßnahmen zur Stabilisierung des Eingangsbereiches in Form von Stützen an. Wahrscheinlich bleibt der Netto-Markt auch am Freitag geschlossen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect