Aurich

Aurich

UEK: Frau griff Krankenschwester mit Skalpell an

In der Notaufnahme der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich hat eine Betrunkene eine Krankenschwester angegriffen und verletzt. Archivbild: Ortgies

Von Sven Schiefelbein

In der Notaufnahme der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich hat eine Betrunkene eine Krankenschwester mit einem Skalpell angegriffen und verletzt. Eine weitere wollte sie mit einer Schere attackieren.

Aurich - Eine 44 Jahre alte Frau hat am Sonntagmorgen eine Krankenschwester in der Notaufnahme der Ubbo-Emmius-Klinik (UEK) am Standort Aurich angegriffen und verletzt. Laut Polizei hatte sie anschließend versucht, eine weitere Krankenschwester zu attackieren.

Zu dem Übergriff war es gegen 4 Uhr während der Erstbehandlung gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Demnach hatte die Frau die Krankenschwester mit einem Skalpell in den Arm geschnitten. Sie wurde leicht verletzt. Mit einer Verbandsschere, die die 44-Jährige zuvor gestohlen hatte, wollte sie dann eine weitere Krankenschwester angreifen und verletzten.

Die Polizei wurde gerufen. Die Beamten fixierten die Frau, die zuvor mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme gebracht worden und offenbar erheblich betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Die Frau wurde schließlich erneut mit einem Rettungswagen weggebracht – diesmal in Begleitung der Polizei. Ziel: die Psychiatrie in Norden.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect