Sport

Emden
31.01.2012

C-Junioren lockten 600 Zuschauer an

von Günther CZempiel

Der Nachwuchs des Bundesligisten Schalke 04 siegte beim Engelke-Cup von Kickers Emden. 40 Jugendteams beteiligten sich an der zweitägigen Veranstaltung. Gespielt wurde in vier Altersklassen.
Emden - 40 Jugend-Mannschaften beteiligten sich am Fußball-Hallenturnier um den Engelke-Cup, den der BSV Kickers Emden am Wochenende an zwei Tagen in der Emder BBS-Sporthalle ausrichtete. Die Sieger hießen Schalke 04 bei den C-Junioren, VfB Oldenburg bei den D-Junioren, TuS Pewsum bei den E-Junioren und Ostfrisia Moordorf bei den F-Junioren.

Vor allem das C-Junioren-Turnier mit Nachwuchsteams der Bundesligisten Schalke 04 und Werder Bremen lockte zahlreiche Zuschauer an. "Über den Nachmittag verstreut waren mehr als 600 Besucher in der Halle", freute sich Kickers-Juniorenleiter Bernhard Meyer.

In dieser Altersklasse stellte der JFV Leer das Überraschungsteam. Durch einen 2:1-Erfolg gegen Werder Bremen qualifizierten sich die Ostfriesen für das Halbfinale und warfen die Grün-Weißen aus dem Turnier. Gegen Schalke 04 stand der JFV jedoch auf verlorenem Posten und unterlag mit 0:2. Die Schalker setzten sich auch im Finale durch. Sekunden vor dem Abpfiff gelang ihnen das 1:0-Siegtor.

Auch Finalgegner Delmenhorst war chancenlos und hatte mit 0:3 das Nachsehen

Bei den D-Junioren war der VfB Oldenburg den Kontrahenten deutlich überlegen. Sechs Siege in sechs Spielen sowie ein Torverhältnis von 18:1 belegten dies eindrucksvoll. Auch Finalgegner Delmenhorst war chancenlos und hatte mit 0:3 das Nachsehen.

Bestes ostfriesisches Team war in dieser Altersklasse die SG Pewsum/Upleward. Die Krummhörner setzten sich im Spiel um Rang drei gegen Kickers Emden U12 mit 2:1 durch.

Der TuS Pewsum siegte bei den E-Junioren. Die Krummhörner gewannen das Finale gegen VV Hoogezand aus den Niederlanden mit 3:1. Beide Teams hatten sich bereits in der Vorrunde gegenübergestanden. Auch diese Partie war mit 2:1 an die Pewsumer gegangen.

"Der Aufwand ist groß, aber es macht Spaß, so eine Veranstaltung zu organisieren"

Torhüterin Jule Götz hatten großen Anteil daran, dass Ostfrisia Moordorf bei den F-Junioren die Nase vorn hatte. Sie musste kein einziges Mal hinter sich greifen. Im Endspiel unterlag Kickers Emden U9 der Ostfrisia-Mannschaft mit 0:2. Die zehn Teams jeder Altersklasse wählten den besten Torhüter des Turniers. Die meisten Stimmen entfielen auf Ricardo Seifried (Schalke) bei den C-Junioren, Heye Tebbens von der SG Stikelkamp/Jheringsfehn bei den D-Junioren, Nick van Leeuwen von VV Hoogezand bei den E-Junioren und Maric van Hoorn (Upleward/Loquard) bei den F-Junioren.

"Der Aufwand ist groß, aber es macht Spaß, so eine Veranstaltung zu organisieren", sagte Bernhard Meyer. Viele Helfer und Sponsoren - Statoil unterstützte den Cup bereits das 15. Mal - ermöglichten dies. "Was uns jetzt noch fehlt, ist eine Bande rundherum."

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel

Sie können maximal 1500 Zeichen eingeben.

Fußball
01.02.2012 um 14:23 Uhr:
Falls es Kickers Emden in Zukunft nich mehr geben sollte (der Wunsch vieler Emder, wenn man sich so umhört), wollen wir mal sehen, ob die anderen Vereine in Emden und Umland auch so ein Tunier hinkriegen.
Fan aus Dortmund
01.02.2012 um 20:39 Uhr:
Das sehe ich auch so,aber der BSV schaft es.

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect