Leer

Pandemie

Corona: Keine neuen Infektionen in Ostfriesland

Der Inzidenzwert in Wittmund liegt weiterhin bei 1,8. Foto: Pixabay

Keine neuen Coronafälle sind am Dienstag von den Kommunen in Ostfriesland gemeldet worden. Die niedrigste Inzidenz in der Region hat weiterhin Leer.

Ostfriesland - Von den Landkreisen Leer, Aurich und Wittmund sowie der Stadt Emden sind am Dienstag keine neuen Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Dies teilten die Verwaltungen mit.

Unverändert bleibt die Situation im Landkreis Leer. Laut der Verwaltung gibt es weiterhin keinen aktiven Fall im Kreisgebiet. In Quarantäne sind zwei Menschen. Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) weiterhin bei 0,0.

Die Lage in Wittmund, Emden und Aurich

Ebenfalls keine Veränderung im Vergleich zum Vortag gibt es im Landkreis Wittmund. Da keine Neuinfektion registriert worden ist und auch kein weiterer Genesener, bleibt die Zahl der aktiven Infektionen bei vier. In Quarantäne befinden sich weiterhin sechs Menschen. Die Inzidenz liegt bei 1,8.

In Emden ist die Zahl der Infektionen ebenfalls im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Da es auch keine weiteren Genesenen gibt, liegt die Zahl der aktiven Fälle weterhin bei zwei. Das RKI weist für Emden eine Inzidenz von 2,0 (Vortag: 0,0) aus. Bei ihren Berechnungen geht die Behörde allerdings von 1329 Fällen aus. In Emden sind jedoch bislang 1330 Fälle erfasst worden.

Im Landkreis Aurich gelten zwei weitere Menschen als genesen. Somit sinkt die Zahl der aktuellen Fälle auf drei. Die Inzidenz liegt weiter bei 0,5. In Quarantäne befinden sich zurzeit 14 Personen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH