Leer

Coronavirus

Corona: Landkreis Aurich meldet zwei weitere Fälle

Im Landkreis Aurich sind binnen 24 Stunden zwei weitere Neuinfektionen registriert worden. Symbolfoto: Techt/DPA

Im Landkreis Aurich sind zwei weitere Infektionen mit dem Coronavirus bekanntgeworden. In den Kreisen Aurich und Leer sowie in der Stadt Emden ist die Zahl der Quarantänefälle moderat gestiegen.

Ostfriesland - Das Infektionsgeschehen in Ostfriesland hat sich gegenüber Freitag moderat verändert. Der Landkreis Aurich meldete am Sonnabend zwei neue positive Nachweise auf das Coronavirus. Die Zahl der akut Infizierten im Kreis steigt damit auf sechs. Einen leichten Anstieg gibt es zudem bei den Quaratänefällen. Aktuell wurde sie in 69 Fällen angeordnet (+8).

Unterdessen meldete der Landkreis Leer am vierten Tag infolge keine weitere Neuinfektion. Die Zahl der akuten Infektionen ist weiterhin 1. Einen leichten Anstieg gibt es bei den Quaratänefällen: Es sind 21 (+5). Ebenfalls keine Neuinfektion meldete die Stadt Emden am Sonnabend. Auch in Emden ist die Zahl der Quarantänefälle gegenüber Freitag leicht gestiegen – um zwei auf nun 13.

Aus dem Landkreis Wittmund lagen der Redaktion zunächst keine aktuellen Zahlen vor.

Die Inzidenzen im Überblick:

  • Landkreis Aurich: 1,6 (Freitag: 1,6)
  • Landkreis Leer: 0,6 (0,6)
  • Landkreis Wittmund: 0 (0)
  • Stadt Emden: 4 (4)

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH