Norden

Polizei

Nach Kontrollen: Drei Shisha-Bars im Kreis Aurich geschlossen

Die Polizei rückte zu Kontrollen aus. Foto: Kiefer

Zahlreiche Behörden rückten am Mittwochabend aus: Mehr als 90 Einsatzkräfte der Polizei und des Zolls sowie Mitarbeiter des Landkreises überprüften „Shisha-Bar“-Betriebe im Landkreis Aurich.

Landkreis Aurich - Einsatzkräfte verschiedener Behörden haben am Mittwochabend drei „Shisha-Bar“-Betriebe im Landkreis Aurich kontrolliert – und anschließend geschlossen. Laut Polizei wurden „schwerwiegende Mängel“ festgestellt. Bei diesen Kontrollen ging es nach Angaben des Sprechers vorwiegend um die Überprüfung von geltenden Bestimmungen und Vorschriften wie Brandschutz oder Lebensmittelsicherheit. „Auch die Einhaltung der Corona-Verordnungen wurde überprüft“, so ein Polizeisprecher.

In einer Bar sei die „zulässige Kohlenmonoxid-Konzentration in der Raumluft“ überschritten worden, heißt es dazu im Polizeibericht. „Aufgrund der damit einhergehenden Lebensgefahr für die Gäste“, habe das Lokal evakuiert werden müssen.

Laut Polizei waren rund 90 Kräfte im Einsatz, darunter Behördenmitarbeiter, Feuerwehrleute und Schornsteinfeger. Nach den Kontrollen wurden „wurden Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren eingeleitet.“ Außerdem wurden die Ermittlungen aufgenommen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH