Emden

Emden

Ein tapferer Emder Stadtteil wird gewürdigt

Eine weiße Rose und ein Stolperstein für Emil Winkels. Der Kommunist wurde 1937 wegen Hochverrats verhaftet. Seit Anfang 1945 ist er verschollen. Er lebte in der Graf-Johann-Straße 23. Bild: Schröder
Eine weiße Rose und ein Stolperstein für Emil Winkels. Der Kommunist wurde 1937 wegen Hochverrats verhaftet. Seit Anfang 1945 ist er verschollen. Er lebte in der Graf-Johann-Straße 23. Bild: Schröder

Von Heiner Schröder

Stolpersteine in Transvaal erinnern seit Donnerstag an kommunistische Widerstandskämpfer. Der Vormittag gehörte den politischen Opfern des Nationalsozialismus. Am Nachmittag verlegte der Künstler Gunter Demnig die Gedenksteine für die Emder Juden.

Emden - „Wir finden das toll. wir sind sogar ein bisschen stolz“, sagen die Bewohner des Hauses in der Berumer Straße 16. Sie reden mit…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH