Norden

Norden/Aurich

Nach sexuellem Übergriff: Polizei sucht Täter

So wie auf diesem Phantombild soll der Haupttäter aussehen. Bild: Polizei

In Norden hat es Anfang Juli einen sexuellen Übergriff auf eine 34-jährige Frau gegeben. Sie war von drei Männern verfolgt worden. Nach dem Haupttäter sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild.

Norden/Aurich - Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am 9. Juli auf dem Friedhof an der Ludgerikirche in Norden einen sexuellen Übergriff auf eine Frau verübt haben soll. Als Tatzeit nennt die Polizei 4 Uhr bis 6.50 Uhr.

Laut Pressemitteilung der Beamten hatte das 34-jährige Opfer eine Gaststätte in der Osterstraße besucht. In den frühen Morgenstunden verließ sie das Lokal und lief Richtung Marktplatz. Die Frau wurde dabei nach eigenen Angaben von drei Männern bis zum Friedhof verfolgt. Das Phantombild zeigt den Haupttäter. Er wird folgendermaßen beschrieben: Rund 40 Jahre alt und kräftig, aber nicht dick mit dunklen Augen und vollen Augenbrauen. Er hat einen südländischen Teint, zur Tatzeit trug er einen Vollbart. Der Unbekannte war dunkel gekleidet.

Bezüglich der beiden anderen Männer veröffentlicht die Polizei folgende Beschreibung: Beide haben ebenfalls einen südländischen Teint und waren auch dunkel gekleidet. Alle drei sprachen in einer ausländischen Sprache, die das Opfer aber nicht genauer erkennen konnte. Wer Hinweise zur Tat oder zu einer Gruppe von drei Männern geben kann, die zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Osterstraße oder der Ludgerikirche unterwegs waren, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 04941/606-215 zu melden.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH