Rheiderland

Rheiderland

Nur Bunde braucht keine Flüchtlinge aufzunehmen

Nach wie vor eine Option für die Unterbringung von Flüchtlingen ist nach den Worten des Ersten Stadtrats Hermann Welp das Hotel „Rheiderland“ in der Kommerzienrat-Hesse-Straße. Bild: Gettkowski
Nach wie vor eine Option für die Unterbringung von Flüchtlingen ist nach den Worten des Ersten Stadtrats Hermann Welp das Hotel „Rheiderland“ in der Kommerzienrat-Hesse-Straße. Bild: Gettkowski

Von Tatjana Gettkowski

In den Kommunen des Landkreises Leer müssen rund 1000 Asylbewerber untergebracht werden. Die Gemeinde Bunde hat ihr Kontingent bereits übererfüllt. Weener bekommt Flüchtlinge zugewiesen, im Rathaus sorgt das aber nicht für Unruhe.

Rheiderland - Am Donnerstag hat der Landkreis Leer die Kommunen über die neue Quote für Flüchtlinge informiert, die die…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH