Emden

Emden

Matinée in der A-Lasco-Bibliothek

Die Johannes-a-Lasco-Bibliothek lädt am 25. Februar zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe ein. Bild: Born

Die Johannes-a-Lasco-Bibliothek lädt zu einer neuen Konzerreihe ein. Internationale und regionale Künstler gestalten das Programm.

Emden - Die Johannes-a-Lasco-Bibliothek Emden (JaLB) lädt für Sonntag, 25. Februar, um 11.30 Uhr zur „Sonntagsmatinée in der Bibliothek“ ein. Das Konzert, das unter dem Titel „Im Schimmer der spiegelnden Wellen“ aufgeführt wird, eröffnet die neue Konzertreihe der Bibliothek.

Die Reihe biete eine Plattform für den Austausch von musikalisch-kulturellen Interessen und Erfahrungen, heißt es in einer Mitteilung der Bibliothek. Dadurch werde sie zu einer Begegnungsstätte des kulturellen Dialogs: Regionale und internationale Künstler sowie Komponisten – sowohl junge als auch etablierte – treffen sich bei der Konzertreihe zum musikalischen Gespräch miteinander. Themen, die sich mit Beständen der Bibliothek verbinden lassen, wie Musik und Religion oder Musik und Region, werden den Rahmen dieser Konzertreihe bilden, so das Anliegen der Organisatoren. Kurze wissenschaftlich fundierte Konzerteinführungen und Gespräche mit Künstlern rundeten das Programm im Anschluss an die Veranstaltungen ab.

Im Fokus der Konzertreihe „Sonntagsmatinée in der Bibliothek“ stehe die Seele des Menschen, die nach Goethe „dem Wasser gleicht“. Die Metapher fasse die fünf geplanten Konzerte in diesem Jahr thematisch zusammen. Das erste Konzert soll die Vokal- und Instrumentalmusik der Romantik beinhalten. Das Programm erzähle von längst vergangenen Zeiten, als die Menschen in den Wassertälern lebten und ihre Schicksäle durch den Rhythmus des Mühlrades bestimmen ließen. Vilma Pigagaite (Sopran), Roman Kuperschmidt (Klarinette) und Leonid Dorfman (Klavier) führen die Werke von Robert Schumann, Franz Schubert und Conradin Kreutzer auf.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH