Aurich

Aurich

Zwei Zentren für Fragen zu Europa

Sie werben für den europäischen Gedanken: (von links) Bernhard Schnittger von der Europäischen Kommission, Detlev Maaß, Leiter der VHS Leer, Heike-Maria Pilk, Leiterin des Europahauses in Aurich, sowie der EU-Abgeordnete Tiemo Wölken. Bild: Boschbach
Sie werben für den europäischen Gedanken: (von links) Bernhard Schnittger von der Europäischen Kommission, Detlev Maaß, Leiter der VHS Leer, Heike-Maria Pilk, Leiterin des Europahauses in Aurich, sowie der EU-Abgeordnete Tiemo Wölken. Bild: Boschbach

Von Gabriele Boschbach

Das Europahaus in Aurich wird zu einem sogenannten Europe-Direct-Informationszentrum. Die Einrichtung teilt sich die Aufgabe mit der Volkshochschule in Leer. Beide kümmern sich damit in verschiedener Hinsicht um das Thema Europa.

Aurich - Mit einem Griff in eine Porzellanschale konnte man am Freitag in Aurich erleben, wie Europa schmeckt – süß, aber auch etwas bitter. Kekse…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH