Sport

Friedeburg

ARD-Sendung aus Rußland sorgt für Echo im Netz

Die Moderatoren Okka Gundel, Yared Dibaba und Fußball-Experte Olaf Thon beim Gesang auf der Bühne. Screenshot: Das Erste

Von Timo Sager

Bei Twitter gab es zahlreiche Reaktionen auf das ARD-Morgenmagazin am Donnerstag. Die WM-Berichterstattung kam aus Friedeburg – und bei vielen Twitter-Usern nur mäßig gut an. Einem Tier flogen aber die Herzen zu.

Friedeburg - Die ARD hat am Donnerstagmorgen zum ersten Mal einen Teil der Berichterstattung zur Fußball-WM aus dem Friedeburger Ortsteil Rußland gesendet. Mehrfach wurde im Rahmen des Morgenmagazins nach Ostfriesland geschaltet.

Vor Ort waren die Moderatoren Yared Dibaba und Okka Gundel, die aus Norden stammt, sowie als Experte der ehemalige Nationalspieler und Weltmeister Olaf Thon. Geboten wurde Sport, gemischt mit Unterhaltung und einigen Prisen bisweilen etwas klischeehaften Lokalkolorits. Auf Twitter gab es zahlreiche Reaktionen. Nicht alle waren – vorsichtig formuliert – positiv.

Mehrere User äußersten sich überrascht darüber, dass es in Deutschland einen Ort gibt, der Rußland heißt.

Kritisch wurde die Aufmachung der Sendung beurteilt:

Angelegt waren die Schalten nach Friedeburg nicht als lupenreine Sportberichterstattung. So tobte Moderator Yared Dibaba zum Ende der Sendung zum norddeutschen Gassenhauer „An de Eck steiht ’n Jung mit´n Tüddelband“ über die mit dem unvermeidlichen Shanty-Chor dekorierte Bühne – und durch die Zuschauer. Dabei mussten auch Okka Gundel und Experte Olaf Thon mit einstimmen.

Genau das Publikum, das in der Tat vor allem aus einer Altersgruppe zu kommen schien, war Thema auf Twitter:

Und Weltmeister Thon, schon während seiner Spielerzeit für seine leicht dozierende Art bekannt, sorgte bei mindestens einem User für einen Schreck in der Morgenstunde.

Für positive Gefühlsausbrüche sorgte das WM-Orakel.

Das Zicklein soll den Ausgang der Spiele vorhersagen. Bei den vorangegangenen Turnieren hatte vor allem der Krake „Paul“ aus Oberhausen mit seinen Prognosen Berühmtheit erlangt.

Am Freitag kommt die WM-Berichterstattung des ARD-Morgenmagazins erneut aus Friedeburg. Beginn ist um 5.30 Uhr.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH