Wiesmoor

Großefehn

Hühnerstall kommt nicht nach Wrisse

Investor Elfried Rieken (2. von rechts) zieht sich mit seinen Hühnerstallplänen aus Großefehn zurück. Er schüttelte am Dienstag dem Chef der Anti-Hühnerstall-Bürgerinitiative, Wolfgang Dirksen (3. von rechts), die Hand. Auch der Bürgermeister von Wrisse, Thorsten Buß (2. von links), und Großefehns Bauamtsleiter Erwin Adams (links) sowie der Gemeinderatsvorsitzende Onno Reents (rechts) sind froh, dass das Problem gelöst ist.
Investor Elfried Rieken (2. von rechts) zieht sich mit seinen Hühnerstallplänen aus Großefehn zurück. Er schüttelte am Dienstag dem Chef der Anti-Hühnerstall-Bürgerinitiative, Wolfgang Dirksen (3. von rechts), die Hand. Auch der Bürgermeister von Wrisse, Thorsten Buß (2. von links), und Großefehns Bauamtsleiter Erwin Adams (links) sowie der Gemeinderatsvorsitzende Onno Reents (rechts) sind froh, dass das Problem gelöst ist.

Von Bernd-Volker Brahms

Der Investor zieht seine Pläne zurück und möchte die Großanlage an anderer Stelle bauen. Die Bürgerinitiative gegen das Vorhaben zeigte sich erfreut über die Entwicklung. Die Verwaltung in Großefehn lobte, dass die Auseinandersetzung in den vergangenen Monaten stets fair geblieben sei.
Großefehn - Es wird nun doch kein Großhühnerstall für 85 000 Legehennen nach Wrisse kommen. Investor Elfried Rieken zieht sein Vorhaben zurück, wie…
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH