Emden

Emden

Spöldeel Transvaal: Vorsitzender trat zurück

Das Ensemble der Spöldeel Transvaal hat in der Vergangenheit zahlreiche Stücke einstudiert. Auch künftig wollen die Schauspieler das Publikum unterhalten. Bild: Archiv

Im Vorstand der Spöldeel Transvaal hat es einen Wechsel gegeben. Heinrich Hübner ist nach 24 Jahren zurückgetreten.

Emden - Der Spöldeel Transvaal stehen Änderungen bevor: Nach 24 Jahren hat Heinrich Hübner auf der Jahreshauptversammlung der Spöldeel Transvaal den Vereinsvorsitz abgegeben. Sein Nachfolger ist Christian Meyer, der zuvor als 2. Vorsitzende tätig war.

Seinen Einstieg hatte Hübner 1989 mit dem Stück „De lüttje Wippsteert“. Nach seiner Tätigkeit als Schriftführer übernahm Hübner 1994 von Wilhelm David den Posten des 1. Vorsitzenden. Während seiner Amtszeit entwickelte sich die Spöldeel weiter. Es gab einen Wechsel von klassischen Volkstheaterstücken hin zum Genre der Boulevardstücke. Außerdem wurden unterschiedliche Regisseure beauftragt. Auch eine neue Bestuhlung wurde angeschafft. Nicht nur Hübner selbst, sondern auch seine Frau Elfriede trat aus dem Vorstand zurück. Sie war 20 Jahre lang als Schriftführerin im Vorstand tätig, betreute 15 Jahre lang die Inserenten und koordinierte den Kartenvorverkauf. Den Posten der Schriftführerin übergab Hübner an Anita Werner.

Künftig wieder zwei Stücke pro Jahr

Neue 2. Vorsitzende ist Carola Clemens, 1. Kassenwartin ist Gaby Pannen, 2. Kassenwartin Monika Eilers. Der Posten des Spölbaas wurde mit Gerhard Meyer besetzt, der zuvor 31 Jahre lang als Bühnenmeister für die Spöldeel tätig war.

Künftig soll es wieder zwei Theaterstücke pro Jahr geben. Derzeit wird „Mimi und de Möörders“ einstudiert. Premiere ist am 9. November. Karten dafür gibt es ab dem 29. Oktober. Sie sind bei Textil Wagner in Emden und bei der Emder Zeitung erhältlich. Infos über die Spöldeel gibt es unter der Rufnummer 01 51 / 51 05 16 06.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH