Wirtschaft

Eemshaven/Papenburg

„Aida“-Brandstiftung: Staatsanwälte am Zug

Das Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ wenige Tage vor dem Feuer in Eemshaven. Bild: Zeeman
Das Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ wenige Tage vor dem Feuer in Eemshaven. Bild: Zeeman

von Jochen Brandt

Nach dem Feuer auf dem Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ der Papenburger Meyer-Werft geht die niederländische Polizei weiter von Brandstiftung aus. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft, ob die bisher gesammelten Beweise für Festnahmen ausreichen.

Eemshaven/Papenburg - Die niederländische Staatsanwaltschaft prüft, ob die bislang nach dem Feuer auf dem Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ gesammelten…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH