Leer

Papenburg

Überführung von Meyer-Schiff verschoben

Die „Spectrum of the Seas“ wartet in Papenburg auf den Start der Überführung. Bild: Wessels

Von Ole Cordsen

Die Überführung der „Spectrum of the Seas“ von Papenburg in die Nordsee wird nicht am Dienstagabend beginnen, sondern verschiebt sich um zwölf Stunden. Kurioser Grund: Der Wasserstand in der Ems ist zu hoch.

Papenburg - Die Papenburger Meyer-Werft hat die Überführung der „Spectrum of the Seas“ um zwölf Stunden verschoben. Kurioser Grund dafür: Zum eigentlich geplanten Zeitpunkt wäre zu viel Wasser in der Ems gewesen. Das teilt die Werft mit.

Achim Stolz, Sprecher des für das Aufstauen zuständigen Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, bestätigte dies auf Nachfrage.

„Die Vorhersagen für die Entwicklung der Wasserstände haben sich kurzfristig verändert. Und weil wir wegen großer Niederschlagsmengen einen erheblichen Zufluss aus dem Oberwasser zu erwarten hatten, wäre zum früheren Zeitpunkt die Gefahr noch größer gewesen, dass wir die maximale Stauhöhe von 2,70 Metern über dem normalen Pegel überschreiten“, so Stolz. Auch jetzt schon werde man während des Stauens immer wieder Tore des Sperrwerkes öffnen müssen, um Wasser abzulassen.

„Wir haben es hier mit der Natur zu tun, und die verhält sich immer mal wieder anders als zunächst gedacht“, sagte Stolz. „Wären wir zwölf Stunden früher drangewesen, hätten wir deutlich häufiger nachregeln und Wasser ablassen müssen, und der technische Aufwand wäre deutlich größer gewesen.“ Daraufhin habe man sich in enger Absprache mit der Werft entschieden, die Überführung um eine Tide zu verschieben. Die Werft hat einen neuen Zeitplan aufgestellt, der sich kurzfristig aber auch ändern kann.

Der aktuelle Plan sieht aus wie folgt:

Mittwoch:

  • ca. 6 Uhr Start
  • ca. 6.30 Uhr Schiff in Warteposition
  • ca. 7 Uhr Passieren der Dockschleuse
  • ca. 13.30 Uhr Passieren der Friesenbrücke (Weener)
  • ca. 18 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)
  • ca. 22.15 Uhr Ankunft beim Emssperrwerk (Gandersum)

Donnerstag:

  • ca. 0.05 Uhr Passieren des Emssperrwerks
  • ca. 1.15 Uhr Passieren Emden
  • ca. 7 Uhr Ankunft in Eemshaven
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH