Wirtschaft

London (dpa)

Thomas Cook mit Milliardenverlust vor Airline-Verkauf

Thomas Cook hatte seine Ferienfluggesellschaften Anfang Februar zum Verkauf gestellt, um sich notwendiges Geld für Investitionen etwa in Hotels und neue Technologie zu verschaffen. Foto: Axel Heimken
Thomas Cook hatte seine Ferienfluggesellschaften Anfang Februar zum Verkauf gestellt, um sich notwendiges Geld für Investitionen etwa in Hotels und neue Technologie zu verschaffen. Foto: Axel Heimken

Das Brexit-Chaos und ein schwieriges Sommergeschäft setzen den Reiseveranstalter Thomas Cook vor dem Verkauf seiner Fluggesellschaften heftig unter Druck.

Eine milliardenschwere Sonderabschreibung auf mehrere britische Veranstaltermarken brockte Thomas Cook im Winterhalbjahr bis Ende März einen…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH