Panorama

München/Genf (dpa)

Sexsucht als anerkannte Krankheit?

Zu zwanghaftem Sexualverhalten kann unter anderem übermäßiger Pornokonsum zählen. Foto: Sebastian Willnow
Zu zwanghaftem Sexualverhalten kann unter anderem übermäßiger Pornokonsum zählen. Foto: Sebastian Willnow

Von Christiane Oelrich und Marco Krefting, dpa

Schätzungen zufolge lebt eine halbe Million Sex- und Pornosüchtiger in Deutschland. Die Folgen sind teils gravierend - auch für Partner und Angehörige. Bald könnte sich für sie Entscheidendes ändern. Ein Betroffener erzählt.

Immer mal wieder morgens ist Max Schmidt froh, ein „normaler Mann“ zu sein. So nennt er es, wenn er mit einer Erektion aufwacht.

„Seit…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH