Rheiderland

Bunderneuland

Wiesenweihen: Drahtkörbe sollen Brut schützen

Fokko Johannes de Boer, Georg Penon und Heinz Hoting beobachten aufmerksam das Feld von Bauer Goudschaal. Dort, in Bunderneuland, soll sich ein Wiesenweihen-Nest befinden, das die drei noch vor der Mahd mit einem Drahtkorb schützen wollen. Bilder: Zuidema
Fokko Johannes de Boer, Georg Penon und Heinz Hoting beobachten aufmerksam das Feld von Bauer Goudschaal. Dort, in Bunderneuland, soll sich ein Wiesenweihen-Nest befinden, das die drei noch vor der Mahd mit einem Drahtkorb schützen wollen. Bilder: Zuidema

Von Doris Zuidema

Um die Brut von Wiesenweihen vor der Mahd zu schützen, suchen Georg Penon, Fokko Johannes de Boer und Heinz Hoting den Himmel nach den Vogeleltern ab. Es kann Stunden dauern, bis sie sie entdecken.

Bunderneuland - Bald wird Luzerne geerntet. „Wir sind ziemlich sicher, dass es hier in Bunderneuland zwei Gelege von Weihen gibt. Auf meinem brütet…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH