Aurich

Moordorf

Moordorf: Kind im Auto eingeschlossen

Die Feuerwehr war in Moordorf im Einsatz. Symbolbild: fovito/Fotolia

Ein verzweifelter Vater hat am Donnerstagabend in Moordorf die Feuerwehr alarmiert: Sein Kind war im Auto eingeschlossen.

Moordorf - Vater in Not: Weil sein Kind im Auto eingeschlossen war, hat ein Mann in Moordorf am frühen Donnerstagabend die Feuerwehr gerufen. Da es so warm war, wählte der besorgte Vater sofort den Notruf, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Der Hilferuf ging gegen 17.50 Uhr ein. Die Feuerwehr Wiegboldsbur sei mit zwei Fahrzeugen und elf Leuten binnen weniger Minuten am Einsatzort, dem Lütje Pad in Moordorf, gewesen, so Manuel Goldenstein, Sprecher der Kreisfeuerwehr Aurich. Als sie eintrafen, war das Auto bereits auf. Der Vater hatte es mit Gewalt öffnen können. Dabei zog er sich leichte Schnittwunden an den Händen zu.

Die Feuerwehr war dabei, als die Mutter das Kind aus dem Wagen holte. Dem Kind ging es gut, so Goldenstein.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH