Aurich

Aurich

Nach einer Geburt gibt es „Kinnertöön“

Das erste, was man in Ostfriesland lernt: Hier sagt man zu jeder Tageszeit „Moin!“.Bild: Doc Rabe Media/stock.adobe.com
Das erste, was man in Ostfriesland lernt: Hier sagt man zu jeder Tageszeit „Moin!“.Bild: Doc Rabe Media/stock.adobe.com

Von Niklas Pröll

Autoren der OZ sind frisch nach Aurich gezogen und fragen sich jetzt: „Wo bin ich hier eigentlich gelandet?“ In einer Sommerserie berichten sie von ihren ersten Schritten in der neuen Heimat. Heute geht es um Sprache.

Aurich - „Wo geiht di dat?“ Das ist eine in Aurich alltägliche Frage. Für mich, der ich aus dem Süden Deutschlands in diese Stadt gezogen bin,…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH