Rheiderland

Jemgum

Jemgum: Hofstraße war nach Unfall voll gesperrt

Die Polizei ist am Donnerstagvormittag nach Jemgum ausgerückt. Bild: lassedesignen/Fotolia.com

Von Sven Schiefelbein

In Jemgum hat es am Donnerstagvormittag einen Verkehrsunfall gegeben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Auto auf der Hofstraße gegen einen am Straßenrand abgestellten Wagen geprallt.

Jemgum - Nach einem Verkehrsunfall in Jemgum ist die Hofstraße am Donnerstagvormittag rund eine Stunde lang vollgesperrt worden. Zwei Autos waren zusammengestoßen. Zunächst war unklar, wie es zu dem Unfall gekommen ist, sagte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage.

Zu dem Unfall war es in Höhe eines Sportvereins gekommen. Ein 80 Jahre alter Autofahrer aus Jemgum war mit seinem VW gegen 11 Uhr auf der Hofstraße aus Richtung Midlum kommend in Richtung Jemgum unterwegs. „Am rechten Fahrbahnrand stand ein Opel, entgegensetzt zur Fahrtrichtung“, so der Sprecher.

Der 80 Jahre alte Mann wollte dem Wagen ausweichen, dennoch kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 80-Jährige verletzt. Leicht, wie der Sprecher sagte. Die beiden Autos wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Unfall hatte auch Auswirkungen auf den Verkehr: Denn weil die Straße für Rettungsmaßnahmen und die Bergungsarbeiten gesperrt werden musste, gab es Stau.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH