Wirtschaft

Berlin (dpa)

Britische Handelskammer: Firmen wegen Brexit nervös

Fähren im Ärmelkanal: Die britische Regierung hat Verträge mit Reedereien abgeschlossen, um mögliche Engpässe nach dem Brexit mithilfe von gecharterten Fähren abzufedern. Foto: Gareth Fuller/PA Wire
Fähren im Ärmelkanal: Die britische Regierung hat Verträge mit Reedereien abgeschlossen, um mögliche Engpässe nach dem Brexit mithilfe von gecharterten Fähren abzufedern. Foto: Gareth Fuller/PA Wire

Wie geht es weiter mit dem Brexit? Unternehmen sind verunsichert. Die Britische Handelskammer sagt: lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Die unklare Lage beim Brexit macht Unternehmen aus Sicht der Britischen Handelskammer in Deutschland immer mehr zu schaffen. „Die Stimmung unter den…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH