Leer

Moormerland

Fischsterben: Angler kündigen Kooperation

Fische mit einem Gesamtgewicht von 1,5 Tonnen sind im Spülsee „Veenhusen III“ bei Neermoor erstickt, weil zu lange Ems-Schlick eingeleitet worden ist. Bild: privat
Fische mit einem Gesamtgewicht von 1,5 Tonnen sind im Spülsee „Veenhusen III“ bei Neermoor erstickt, weil zu lange Ems-Schlick eingeleitet worden ist. Bild: privat

Von Andreas Ellinger

Trotz des Fischsterbens in einem Spülsee sieht der Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Emden „gar keine Notwendigkeit“, die Einspülung von Ems-Schlick „rund um die Uhr zu überwachen“. Das stößt auf Kritik.

Moormerland - Nach dem Bezirksfischereiverband für Ostfriesland (BVO) hat auch der Angelsportverein Leer (ASV) dem Wasserstraßen- und…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH