Wissenschaft

Genf/Berlin (dpa)

WHO warnt vor Verdoppelung der Krebserkrankungen bis 2040

Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie wird ein Tumor festgestellt. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie wird ein Tumor festgestellt. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der Krebserkrankungen dürfte in den kommenden Jahrzehnten weltweit stark steigen. Zu den Gründen gehört nicht nur die steigende Lebenserwartung.

Die Zahl der Krebsfälle weltweit dürfte sich nach einer Prognose der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis 2040 fast verdoppeln. Das geht aus dem…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH