Leer

Ramsloh

Bankautomat gesprengt: Täter auf der Flucht

Die Bankfiliale wurde erheblich beschädigt. Bild: Kruse

Von Kristina Groeneveld, Horst Kruse und Sebastian Bete

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte einen Geldautomaten in der Filiale der Raiffeisenbank in Ramsloh gesprengt. Das Gebäude wurde dabei erheblich beschädigt. Die Höhe der Beute ist noch unklar.

Die Mitarbeiter der beschädigten Filiale in Ramsloh weichen in die Hauptfiliale nach Scharrel aus. Bild: Kruse
Ramsloh - Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Geldautomaten der Raiffeisenbank in Ramsloh gesprengt. Die Täter richteten dabei erheblichen Schaden am Gebäude an und flüchteten mit der Beute. Wie hoch die Geldsumme ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Nach Angaben der Beamten schlugen die Unbekannten gegen 3.10 Uhr an der Hauptstraße zu. Die Sprengung wurde von einem Anwohner, der durch den lauten Knall geweckt wurde, gemeldet.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Die Explosion war so heftig, dass Scheiben zersplitterten und Türen des Gebäudes zerstört wurden. Auch das Mauerwerk wurde beschädigt. Wie es genau zu der Sprengung kam, ist laut Polizei jetzt Teil der Ermittlungen. Die Experten sind vor Ort und sichern die Spuren. Benachbarte Gebäude wurden laut Polizei nicht beschädigt.

Die Täter schlugen in der Nacht zu Mittwoch zu. Bild: Kruse

Die Bankfiliale ist geschlossen. Wie der Bankvorstand sagte, weichen die Mitarbeiter in die Hauptfiliale nach Scharrel aus und sollen dort für die Kunden zur Verfügung stehen. Nach Angaben des Vorstands liegt der Schaden am Gebäude im sechsstelligen Bereich.

Polizei sucht nach Zeugen

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die Täter sind auf der Flucht. Zeugen, die verdächtige Personen und Fahrzeuge vor oder nach der Tat gesehen haben, werden gebeten, sich mit den Beamten in Cloppenburg unter der Telefonnummer 04471/18600 in Verbindung zu setzen.

Video

In Ramsloh hieß es vor Ort zunächst, dass Unbekannte in der Nacht auch in einer Bank in Strücklingen zugeschlagen hatten. Dies bestätigte sich jedoch nicht. „In Strücklingen hat es keinen Vorfall gegeben“, sagte eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage.

Seit Jahren gibt es in der Region immer wieder Sprengungen von Geldautomaten – siehe interaktive Karte.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH