Wirtschaft

Essen (dpa)

Thyssenkrupp in der Krise: Hohe Verluste, miese Aussichten

Der Nettoverlust belief sich in den drei Monaten per Ende Dezember auf 372 Millionen Euro. Foto: Marcel Kusch/dpa
Der Nettoverlust belief sich in den drei Monaten per Ende Dezember auf 372 Millionen Euro. Foto: Marcel Kusch/dpa

Von Claus Haffert, dpa

Thyssenkrupp setzt alle Hoffnungen auf seine Aufzüge. Ein Verkauf oder Börsengang muss Geld in die Kassen bringen, um den kriselnden Konzern zu stabilisieren. Denn beim Stahl sieht düster aus.

Thyssenkrupp steckt auch unter der neuen Vorstandsvorsitzenden Martina Merz tief in den roten Zahlen fest.

Der Stahl- und Industriekonzern…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH