Sport

Sotschi (dpa)

Deutsche Rodler fahren im WM-Sprint hinterher

Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei der ersten Entscheidung der Rodel-Weltmeisterschaft Bronze gewonnen. Foto: Roman Koksarov/AP/dpa
Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei der ersten Entscheidung der Rodel-Weltmeisterschaft Bronze gewonnen. Foto: Roman Koksarov/AP/dpa

Enttäuschung bei Loch und Taubitz, kleiner Trost für die Doppelsitzer Wendl/Arlt. Zum Auftakt der Rodel-WM gewannen die Russen in Sotschi alle Sprintwettbewerbe. Für Deutschland gab's nur einmal Bronze.

Die erfolgsverwöhnten deutschen Rodler sind am ersten Tag der Weltmeisterschaft in Sotschi hinterhergefahren. In den drei Sprintwettbewerben konnten…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH