Leer

Landkreis Leer

Starkregen: Zahlreiche Einsätze im Landkreis Leer

Durch den Starkregen wurde in Leer unter anderem die Deichstraße überschwemmt. Bild: Wolters

Von Ingo Poppen

Nach einem Starkregenschauer mussten Feuerwehr und Polizei im Kreis Leer am Sonnabend zu mehreren Einsätzen ausrücken. Auf den Autobahnen 28 und 31 mussten Autofahrer teilweise Schritttempo fahren.

Landkreis Leer - Ein Starkregenschauer ist am frühen Sonnabendabend über Ostfriesland hinweggezogen. Im Landkreis Leer löste das Unwetter um kurz nach 18 Uhr innerhalb weniger Minuten zahlreiche Einsätze aus.

In Holthuserheide stand ein Teil der Straße „Zur Heide“ unter Wasser. Bild: Rand/Feuerwehr
Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei bestätigte, wurden den Beamten mehrere Unfälle auf der Autobahn 28 zwischen Apen/Remels und Leer gemeldet. Dort war teilweise nur Schritttempo möglich. Weitere Einzelheiten konnte der Sprecher zunächst nicht nennen.

Wasser stand auf der A 31 im Rheiderland

Auf der Autobahn 31 zwischen dem Dreieck Bunde und Weener lief Regenwasser aus den Gullydeckeln auf die Fahrbahn - so sehr, dass der Verkehr stark beeinträchtigt wurde. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei rückten aus, um den Schaden zu beheben.

Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Leer schnitten große Äste aus einer Weide, die im Rathausinnenhof steht. Bild: Wieking
Auch die Feuerwehren im Kreis Leer wurden zu diversen Einsätzen gerufen: So stand ein Teil der Straße „Zur Heide“ in Holthuserheide (Stadt Weener) komplett unter Wasser. Auch im Stadtgebiet von Leer sowie in Holtland wurden zwischen 18.15 und 18.45 Uhr mehrere Wasserschäden gemeldet.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH