Norden

Feuer

Flammen schlugen aus Norder Garagendach

In Norden hat es in der Nacht zu Freitag gebrannt. Bilder: Feuerwehr

Von Sven Schiefelbein

Vollalarm für die Norder Feuerwehr in der Nacht zu Freitag. Eine Garage war in Flammen aufgegangen. Ein Großaufgebot der Norder Feuerwehr war zügig vor Ort - und konnte Schlimmeres verhindern.

Durch ihr schnelles Eingreifen konnten die Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern.
Norden - Für Norder Feuerwehrleute war die Nacht zu Freitag eine kurze: Nachdem in der Poppe-Folkerts-Straße um 1.37 Uhr ein Feuer gemeldet worden war, rückten mehr als 80 Einsatzkräfte dorthin aus. Ein Sprecher der Polizei sagte auf Nachfrage, dass der Brand in einer Garage mit angrenzendem Holzschuppen ausgebrochen war. Verletzte gab es keine, sagte er. Den Brand entdeckt hatte eine Nachbarin. Laut Polizei war sie durch laute Geräusche geweckt worden. Als sie aus dem Fenster blickte, sah sie, dass es brannte. Ein Notruf wurde abgesetzt.

Als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Spitzdach des kleinen an ein Wohnhaus angrenzenden Gebäudes. Schnell konnten die Feuerwehrleute die Flammen unter Kontrolle bringen und damit verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen. Nach rund einer Stunde war das Feuer gelöscht. Während die meisten Feuerwehrleute dann wieder abrücken konnten, blieben eine wenige vor Ort - als Brandwache, so ein Sprecher der Feuerwehr.

Brandursache unklar

Die Garage wurde bei dem Brand erheblich beschädigt.
Während die Garage erheblich beschädigt wurde, blieb das Wohnhaus nahezu unversehrt. Dennoch: Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung der Polizei dürfte ein Schaden im „mittleren fünfstelligen Bereich“ entstanden sein. Unklar war zunächst, wie es zu dem Brand gekommen war. Am Freitagnachmittag meldete die Behörde schließlich, man gehe nach bisherigen Ermittlungen von „einer technischen Ursache aus“.

Im Zusammenhang mit diesem Einsatz lobte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen das Verhalten von Nachbarn und Anwohnern in der Siedlung. Sie boten den Feuerwehrleuten ihre Unterstützung an und versorgten sie unter anderem mit Getränken.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH