Leer

Corona

Landkreis Leer: Neue Corona-Fälle an mehreren Schulen

An Schulen im Kreis Leer fielen Corona-Tests positiv aus. Bild: Pixabay

Von Katja Mielcarek

Gleich an mehreren Schulen im Landkreis Leer gibt es neue Corona-Fälle. Welche das sind und wie viele Schüler und Lehrkräfte infiziert sind, hat die Kreisverwaltung noch nicht bekannt gegeben, sondern eine Pressemitteilung angekündigt.

Leer - Nach Corona-Fällen am Ubbo-Emmius-Gymnasium (UEG) und der Gutenbergschule in Leer in den vergangenen beiden Wochen gibt es jetzt offenbar weitere Fälle an mehreren anderen Schulen im Landkreis. Die Kreisverwaltung will sich dazu und zu den Konsequenzen in einer Pressemitteilung äußern, die noch nicht vorliegt. Nach Informationen der OZ ist unter anderem das Teletta-Groß-Gymnasium (TGG) betroffen, wo ein Schüler aus einer achten Klasse infiziert sein soll. Auch an der Gutenbergschule soll es einen Folgefall geben. Dort waren Schüler und Lehrkräfte, die mit dem erkrankten Jugendlichen aus einer neunten Klasse direkten Kontakt hatten, vom Gesundheitsamt auf Corona getestet worden.

Entwarnung gibt es dagegen für das Ubbo-Emmius-Gymnasium. Dort sind auch die zweiten Tests für die Kontaktpersonen der erkrankten 13-Klässlerin alle negativ gewesen. Damit können die beinahe 100 Schüler und Lehrer des UEG und des benachbarten TGG ab Dienstag wieder zur Schule gehen. Sie befanden sich entweder in behördlich angeordneter Quarantäne oder sollten aus Vorsicht zu Hause bleiben.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH