Politik Inland

Berlin (dpa)

Glaubwürdigkeit in der Corona-Krise

„Natürlich wäre es ehrlicher gewesen, Gesundheitsminister Jens Spahn und andere Politiker hätten im Frühjahr 2020 gesagt: „Ja, Masken können schützen, aber wir haben im Moment nicht genug davon“, sagt der Rhetorik-Profi Jörg Abromeit. Foto: Michael Kappeler/dpa
„Natürlich wäre es ehrlicher gewesen, Gesundheitsminister Jens Spahn und andere Politiker hätten im Frühjahr 2020 gesagt: „Ja, Masken können schützen, aber wir haben im Moment nicht genug davon“, sagt der Rhetorik-Profi Jörg Abromeit. Foto: Michael Kappeler/dpa

Von Martina Herzog, Anne-Beatrice Clasmann und Carsten Hoffmann, dpa

Die Mehrheit der Deutschen findet Kontaktbeschränkungen und andere harte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie richtig. Trotzdem hinterfragen viele Bürger die Sinnhaftigkeit einzelner Vorschriften oder sind unzufrieden damit, wie die Impfkampagne organisiert wird.

Zuhause seit Monaten fast allein, aber dennoch dicht gedrängt in Bus oder U-Bahn? Belebte Innenstadtstraßen und ein Verbot für den weiter entfernten…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH