Norden

Schifffahrt

Inseln sollen bald wieder erreichbar sein

Dieses Bild vom Freitag zeigt die Frisia XI beim Anlegen im Juister Hafen. Schon da kündigten sich Probleme wegen des Eisgangs an. Bild: Erdmann

Von Michael Hillebrand und den Agenturen

Wegen der Wetterlage sind derzeit Juist, Spiekeroog und Wangerooge nicht per Schiff erreichbar. Jetzt äußern sich die Reedereien zu den kommenden Tagen.

Ostfriesische Inseln - Juist wird voraussichtlich wieder am Mittwoch und Wangerooge ab Donnerstag mit dem Schiff erreichbar sein. Das kündigen die zuständigen Reedereien AG Reederei Norden-Frisia sowie die Deutsche Bahn auf ihren Websites mit. Zwischen Neuharlingersiel und Spiekeroog sollen die Fähren laut der Inselgemeinde bereits ab diesem Dienstag wieder im Einsatz sein. Alle drei Inseln mussten vor ein paar Tagen ihre Häfen schließen, weil das Eis und der ungünstig stehende Wind das Anlegen unmöglich gemacht haben. Für die nächsten Tage wird jedoch mit einem Wetterumschwung gerechnet.

Für die Fahrten nach Norderney warnt die Frisia nach wie vor vor kurzfristigen Ausfällen oder Verspätungen. So ist zum Beispiel bis mindestens einschließlich Freitag das sogenannte Schülerschiff nicht im Einsatz, das Norderney um 6.15 Uhr verlässt. Die AG Ems, die Borkum mit Emden und Eemshaven (Niederlande) verbindet, hält indes weiter an ihrem bisherigen Corona-Winterfahrplan fest. Ebenso wie die Gemeinde Langeoog.

Die Baltrum-Linie hatte zuletzt gesagt, dass es derzeit zu keinen wetterbedingten Einschränkungen kommt, man jedoch die Lage weiter im Auge behalte. So stand bis zum Montagnachmittag auch noch nicht fest, wie der Fahrplan ab diesem Dienstag aussehen wird. Inzwischen wurden jedoch alle Touren bis einschließlich 23. Februar veröffentlicht. Versorgt wird die Insel an jedem Tag. Der Mitbewerber Töwerland-Express, der mit seinen Minifähren normalerweise sowohl Baltrum als auch Juist ansteuert, hat indes seinen Dienst bis auf Weiteres eingestellt. So sagte ihr Chef Jörg Schmidt am Montag unserer Zeitung, dass das Kühlwasser seiner Motoren einfriere und man die Maschinen schonen wolle.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH