Fußball

Germania Leer freut sich auf Partie gegen FC Emmen

22.06.2021 16:08 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Artikel teilen:

Die Landesliga-Fußballer von Germania Leer freuen sich auf einen hochkarätigen Testspielgegner: Am 4. Juli wird der FC Emmen zu Gast sein. Die Mannschaft ist nicht das erste Mal in Leer.

Leer - Landesligist Germania Leer bietet seinen Fans ein erstes Fußballfest nach der langen Corona-Zwangspause: Am 4. Juli wird der FC Emmen zum Testspiel bei den Germanen antreten. Der FC Emmen gehört zu den besten Klubs der Niederlande, stieg allerdings im Mai höchst unglücklich aus der Eredivisie ab. Die Mannschaft ist nicht das erste Mal in Leer zu Gast. Im September 2018 sorgte der Klub bei der Partie gegen den SV Werder Bremen für eine große Kulisse im Leeraner Stadion. Damals besiegte der FC den SV Werder mit 2:1.

Während des Testspiels Werder Bremen gegen den FC Emmen plauderten der Teammanager vom FC Emmen, Harm Henses, und der zweite Vorsitzende von Germania Leer, Ferhat Özdemir, über ein mögliches Testspiel gegen den VfL Germania. Der FC Emmen war von der Kulisse und der Stimmung im Hoheellernstadion begeistert. Nun kehrt der FC Emmen als Zweitligist nach Ostfriesland zurück. In einem dramatischem Playoff-Finale gegen den bisherigen Zweitligisten NAC Breda hatte der Klub erst im Elfmeterschießen das Nachsehen und muss nun den Gang in die 2. Liga (Eerste Divisie) antreten.

„Die Spieler sind begeistert und bereiten sich intensiv vor“

Özdemir kam im Juni auf die Absprache zurück, nahm Kontakt zu den Niederländern auf und erhielt prompt die Antwort mit der Zusage. In Absprache mit dem Trainerteam wurde das Spiel auf Sonntag, 4. Juli, angesetzt. Das Spiel wird um 14.30 Uhr im Hoheellern-Stadion angepfiffen.

Für die „jungen Wilden“, wie sich die Mannschaft des VfL auch dank der vorbildlichen Arbeit von Michael Zuidema genannt hat, ist dieses Spiel ein besonderer Höhepunkt. „Die Spieler sind begeistert und bereiten sich intensiv auf dieses Spiel vor, um sich von der besten Seite zeigen zu können“, so das Trainerteam Thorben Dirks/ Christian Rosendahl.

Für das neue Trainergespann des VfL Germania ist dies das erste Spiel, in dem sie das Team gemeinsam betreuen. „Wir sind glücklich, solch ein Spiel in unserem Stadion präsentieren zu können und hoffen auf eine große Kulisse“, so Özdemir. Wie viele Zuschauer zu der Partie zugelassen werden, steht noch nicht fest. „Nach einem Kooperationsgespräch mit der Stadt Leer, dem Landkreis und der Polizei werden wir weitere Informationen zu diesem Spiel bekannt geben“, sagt Özdemir.

Alle Kommentare (0)