Fußball

Kickers Emden führt 2G-Regel für die Sitzplatztribüne ein

23.09.2021 15:25 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Sitzplatztribüne im Ostfrieslandstadion (Hintergrund) darf ab dem nächsten Heimspiel wieder voll besetzt werden. Foto: Doden
Die Sitzplatztribüne im Ostfrieslandstadion (Hintergrund) darf ab dem nächsten Heimspiel wieder voll besetzt werden. Foto: Doden
Artikel teilen:

Auf die Sitzplatztribüne des BSV Kickers Emden dürfen ab dem nächsten Heimspiel nur noch Geimpfte und Genesene. Das hat der Oberligist nun entschieden. Es gibt nur eine einzige Ausnahme.

Emden - Fußball-Oberligist BSV Kickers Emden führt zum nächsten Heimspiel gegen den VfL Oldenburg am 2. Oktober auf der überdachten Sitzplatztribüne (Haupttribüne) die 2G-Regel ein. Damit haben nur noch geimpfte oder genesene Personen Zutritt zur Sitzplatztribüne.

„Ein entsprechender Impfnachweis oder eine Genesungsbescheinigung muss beim Betreten der Tribüne vorgelegt werden“, teilte der Oberliga-Spitzenreiter mit. Nur Personen unter 18 Jahre seien von der Regel ausgenommen.

Durch die Anwendung der 2G-Regel entfallen auf der Sitzplatztribüne laut Kickers die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. „Wir haben uns zu diesem Schritt entschieden, da wir zahlreichen Zuschauern bei den vergangenen Oberliga-Heimspielen den Wunsch nach einem Sitzplatz nicht erfüllen konnten“, erklärte der Klub.

Alle Kommentare (0)