Hamburg

+
Maritime Ödnis: Wie Kanäle zum Leben erweckt werden können

Von Karolina Meyer-Schilf
 | 12.10.2021 17:20 Uhr  | 0 Kommentare
Vielleicht auch ein Kandidat für „Vertical Wetlands“: Der Dortmund-Ems-Kanal mit seiner Spundwand. Foto: Roland Weihrauch
Vielleicht auch ein Kandidat für „Vertical Wetlands“: Der Dortmund-Ems-Kanal mit seiner Spundwand. Foto: Roland Weihrauch
Artikel teilen:

Tausende Kilometer schmuckloser Spundwände prägen das Bild von Flüssen und Kanälen in Deutschland. Der Berliner Ingenieur Ralf Steeg will die öden Stahlwände mit Biotopkästen zum Leben erwecken.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden