Tierquälerei

Fischquälerei kostet Angeklagten einen Monatslohn

 | 28.10.2021 18:02 Uhr  | 0 Kommentare
Ein Angler musste sich vor dem Amtsgericht Aurich verantworten. Er wurde zu einer Geldstrafe über 1050 Euro verurteilt, weil er Fische nicht artgerecht behandelt hat. Foto: Archiv
Ein Angler musste sich vor dem Amtsgericht Aurich verantworten. Er wurde zu einer Geldstrafe über 1050 Euro verurteilt, weil er Fische nicht artgerecht behandelt hat. Foto: Archiv
Artikel teilen:

Ein 45-Jähriger hat Köderfische geangelt und sie massenweise in einem Eimer gehalten. Das ist verboten und kommt ihn teuer zu stehen. Der Südbrookmerlander hat bereits ein langes Vorstrafenregister.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden