Hamburg

+
Chefvirologe: Aktuell keine vierte Impfung nötig – Omikron wird wie Grippe

Von Kai Makus
 | 12.01.2022 13:37 Uhr  | 0 Kommentare
Ulf Dittmer, Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsklinik, arbeitet in einem Labor an der sogenannten PCR-Maschine. Damit können Patientenabstriche, die sich in kleinen Glaskapillaren befinden, auf Viren untersucht werden. (zu dpa «Neue Corona-Studie: Antikörper können vermutlich für Immunität sorgen») Foto: dpa/Bernd Thissen
Ulf Dittmer, Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsklinik, arbeitet in einem Labor an der sogenannten PCR-Maschine. Damit können Patientenabstriche, die sich in kleinen Glaskapillaren befinden, auf Viren untersucht werden. (zu dpa «Neue Corona-Studie: Antikörper können vermutlich für Immunität sorgen») Foto: dpa/Bernd Thissen
Artikel teilen:

Für das Coronavirus führt „evolutionär kein Weg zurück“ zu einem tödlicheren Virus, sagt der Essener Chefvirologe Professor Ulf Dittmer. Angepasste Impfstoffe könnten vor dem nächsten Winter Risikogruppen schützen – „analog zur Grippeimpfung“.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden