Nach dem Brand in Burlage So geht es auf dem Jugendhof weiter

Von Geertje Wehry
 | 13.05.2022 14:01 Uhr  | 0 Kommentare
Wo früher ein Flur zu mehreren Wohnungen in dem ehemaligen Bauernhaus war, steht AKSR-Geschäftsführer Helmut Fennen in den Trümmern. Foto: Wehry
Wo früher ein Flur zu mehreren Wohnungen in dem ehemaligen Bauernhaus war, steht AKSR-Geschäftsführer Helmut Fennen in den Trümmern. Foto: Wehry
Artikel teilen:

Vor fast vier Wochen brannte es auf dem Bauernhof in Burlage. Bis man auf dem Gelände des AKSR wieder zurück zur Normalität kehren kann, wird noch einige Zeit vergehen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden