Schwimm-WM Jung und schnell: McIntosh und Popovici glänzen bei WM

Von dpa
 | 22.06.2022 21:01 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Jung und extrem schnell: Summer McIntosh aus Kanada. Foto: Petr David Josek/AP/dpa
Jung und extrem schnell: Summer McIntosh aus Kanada. Foto: Petr David Josek/AP/dpa
Artikel teilen:

Die erst 15 Jahre alte Summer McIntosh hat sich in Budapest zur Weltmeisterin über 200 Meter Schmetterling gekrönt. Die kanadische Schwimmerin stellte auch Dank eines starken Schlussspurts in 2:05,20 Minuten einen Junioren-Weltrekord auf.

Es war bereits ihre zweite Medaille bei den Titelkämpfen in der ungarischen Hauptstadt. Knapp zwei Stunden später ließ sie mit Staffel-Bronze über 4x200 Meter Freistil sogar noch ihr drittes Edelmetall folgen. Über 400 Meter Freistil hatte sie Silber gewonnen. Im Schmetterling-Rennen verwies sie die US-Amerikanerin Hali Flickinger und Zhang Yufei aus China auf die Plätze zwei und drei.

Über 100 Meter Freistil bei den Männern war der Hauptprotagonist ebenfalls jung und sehr schnell. Der 17 Jahre alte David Popovici aus Rumänien siegte in 47,58 Sekunden vor dem Franzosen Maxime Grousset und Joshua Liendo Edwards aus Kanada. Popovici hatte sich bereits den Titel über die doppelte Distanz gesichert. Deutsche Schwimmerinnen und Schwimmer waren in der Abendsession mit den Finals nicht dabei.