Unfälle Brücke in Norwegen stürzt ein - Auto landet im Wasser

Von dpa
 | 15.08.2022 10:31 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die zerstörte Tretten-Brücke die über den Gudbrandsdalslågen in Gudbrandsdalen führt. Foto: Stian Lysberg Solum/NTB/dpa
Die zerstörte Tretten-Brücke die über den Gudbrandsdalslågen in Gudbrandsdalen führt. Foto: Stian Lysberg Solum/NTB/dpa
Artikel teilen:

Die Brücke ist noch relativ neu - und dennoch stürzt sie ein. In diesem Moment befinden sich zwei Autos auf ihr.

In Norwegen ist am Montag eine fast 150 Meter lange Brücke zusammengebrochen. Ein Auto und ein Lastwagen, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Holzbrücke befunden hatten, glitten teilweise ins Wasser. Den beiden Fahrern gehe es gut, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Die Person in dem Auto habe sich selbst befreien können. Der Lastwagenfahrer sei per Hubschrauber gerettet worden. Die Brücke in der Kommune Øyer nördlich von Lillehammer sei noch relativ neu, sagte der Sprecher. Warum sie einstürzte, konnte er zunächst nicht sagen.