Versorgung Trinkwasser fürs Rheiderland vielleicht bald aus Wymeer

 | 28.08.2022 07:51 Uhr  | 0 Kommentare
An der Hammrichstraße in Wymeer wurde ein Probebrunnen eingerichtet, der ein halbes Jahr lang täglich eine Wassermenge von 50 Kubikmeter aus der Tiefe fördern soll. Foto: Privat
An der Hammrichstraße in Wymeer wurde ein Probebrunnen eingerichtet, der ein halbes Jahr lang täglich eine Wassermenge von 50 Kubikmeter aus der Tiefe fördern soll. Foto: Privat
Artikel teilen:

Der Wasserversorgungsverband Rheiderland muss auf den gestiegenen Wasserverbrauch reagieren und neue Brunnen bauen. Sonst könnte das Folgen für die nachfolgenden Generationen haben.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden