Ganztagsbetreuung in Emden „Wer die Musik bestellt, muss sie verdammt nochmal bezahlen“

 | 16.09.2022 13:05 Uhr  | 0 Kommentare
Siebtklässler lernen in einer Gemeinschafts- und Ganztagsschule in einem Lernzimmer. Der geplante bundesweite Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule kommt ab dem Schuljahr 2026/2027. Foto: Felix Kästle/DPA
Siebtklässler lernen in einer Gemeinschafts- und Ganztagsschule in einem Lernzimmer. Der geplante bundesweite Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule kommt ab dem Schuljahr 2026/2027. Foto: Felix Kästle/DPA
Artikel teilen:

Ab 2026 haben Eltern Anspruch auf Ganztagsbetreuung für ihre Grundschulkinder. Der Bund stellt Städte wie Emden damit vor kaum lösbare Herausforderungen. Der Kämmerer ist genervt.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden