Spanien Heiß diskutiertes Stierkampf-Verbot in Spanien gescheitert

Ralph Schulze
|
Von Ralph Schulze
| 02.10.2023 16:00 Uhr | 0 Kommentare
Tierschützer kritisieren, dass die gleichnamigen Stiere bei Stierkamp zur Belustigung des Publikums qualvoll getötet werden. Foto: dpa/EPA/Guillaume Horcajuelo
Tierschützer kritisieren, dass die gleichnamigen Stiere bei Stierkamp zur Belustigung des Publikums qualvoll getötet werden. Foto: dpa/EPA/Guillaume Horcajuelo
Artikel teilen:

Kaum eine spanische Tradition ist so bekannt, kaum eine ist so umstritten: Tierschützer haben nun erneut gefordert, Stierkämpfe zu verbieten. Ein neues Gesetz in Spanien soll zumindest Hunde und Katzen besser schützen – nicht aber Stiere.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ+ unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
für die ersten drei Monate
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden