Medizinische Versorgung MVZ-Praxen am Borro in Leer ziehen um

| 12.06.2024 18:18 Uhr | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Artikel hören:
Die Räumlichkeiten für die Praxen wurden neu gestaltet. Foto: Borromäus Hospital Leer/Hauke Mucha
Die Räumlichkeiten für die Praxen wurden neu gestaltet. Foto: Borromäus Hospital Leer/Hauke Mucha
Artikel teilen:

Den Anfang machen die chirurgischen Abteilungen, die Neurochirurgie und die BG-Ambulanz. Die Gynäkologie soll in Zukunft folgen.

Leer - Ab Montag, 17. Juni 2024, beziehen die Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) am Borromäus Hospital in Leer neue Räumlichkeiten im Haus. Den Anfang machen laut einer Mitteilung die MVZs der chirurgischen Abteilungen, das MVZ Neurochirurgie sowie die BG-Ambulanz. Sie sind ab Montag in neu gestalteten Räumen auf der Ebene 2 zu finden. In Zukunft wird auch das MVZ Gynäkologie dort seinen neuen Sitz finden, heißt es weiter.

„Mit dieser Umstrukturierung soll den Patient*innen eine bessere Orientierung im Borro geboten werden. Zeitgleich können wir so intern Synergieeffekte nutzen und die Arbeit in den MVZs noch effektiver gestalten“, wird Monika Koch, stellvertretende Pflegedirektorin am Borromäus Hospital, in der Mitteilung zitiert. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich auf Ebene 2, gegenüber des aktuellen Standortes des MVZ Gynäkologie. Der Weg vom Haupteingang zu den Praxen ist ausgeschildert. „Die Mitarbeiter*innen an der Krankenhausinformation erteilen vor Ort gerne weitere Auskunft“, heißt es in der Mitteilung.

Ähnliche Artikel