Emden

Emden

Stolpersteine in Emden verlegt

Johanna Adickes (rechts) erinnerte an das Schicksal von Ulfert Janssen. Das Foto zeigt sie mit dessen Sohn Johann Janssen, links daneben die Arbeitskreis-Mitglieder Freddy Narewski und Edda Melles. Bild: Harders
Johanna Adickes (rechts) erinnerte an das Schicksal von Ulfert Janssen. Das Foto zeigt sie mit dessen Sohn Johann Janssen, links daneben die Arbeitskreis-Mitglieder Freddy Narewski und Edda Melles. Bild: Harders

Von Fritz Harders

Eines der Mahmale erinnert an Ulfert Janssen. Sein Sohn Johann Janssen legte am Montag vor dem früheren Wohnhaus der Familie in der Berumer Straße eine Rose nieder. Der Künstler Gunther Demnig hatte zuvor den Stein in den Gehweg eingelassen.

Emden - Ulfert Janssen war gerade einmal 29 Jahre alt, als er am 19. September 1942 in Wilhelmshaven standrechtlich erschossen wurde. Ein NS-Militärgericht hatte den Emder Familienvater der Fahnenflucht schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Für seine junge Frau mit ihren drei kleinen…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect