Wittmund

Wittmund

Taxifahrer beschuldigt die Stadt

Der Kindergarten Dree Klör in Blersum soll aus wirtschaftlichem Interesse bestimmt haben, dass Eltern ihr Förderkind selbst fahren sollten, statt es ins Taxi zu setzen. Sie nahmen das Kind aus der Einrichtung. Bild: Berentzen
Der Kindergarten Dree Klör in Blersum soll aus wirtschaftlichem Interesse bestimmt haben, dass Eltern ihr Förderkind selbst fahren sollten, statt es ins Taxi zu setzen. Sie nahmen das Kind aus der Einrichtung. Bild: Berentzen

Von Maria Berentzen

Eine Familie meldete ein Förderkind im Kindergarten in Blersum an. Die Stadt Wittmund übernahm die Beförderungskosten, das Mädchen fuhr mit dem Taxi. Bis es vonseiten der Einrichtung hieß, die Eltern möchten ihr Kind bitte selbst bringen. Im Internet wird nun behauptet, dass die Stadt die Kosten für den Transport sparen wollte.

Wittmund - Eigentlich riecht die Sache nach einem Skandal. Im Internet verbreiten sich seit dem 2. Februar Anschuldigungen gegen den Kindergarten Dree Klör in Blersum, namentlich gegen die Leiterin. In die Familienprivatsphäre sei dort eingegriffen worden, das Wohl eines Kindes stünde…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect