Norden

Brookmerland

Hochschule erforscht Senioren-WGs

Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Mitarbeiter des Pflegedienstes erforschen gemeinsam „Alternative Wohn- und gesundheitsbezogene Versorgungsformen für ältere Menschen“, wie das Projekt heißt. Prof. Dr. Knut Tielking (5. von links) und Dagmar Hentschel (rechts daneben) freuen sich über die konstruktive Zusammenarbeit. Bild: Harms
Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Mitarbeiter des Pflegedienstes erforschen gemeinsam „Alternative Wohn- und gesundheitsbezogene Versorgungsformen für ältere Menschen“, wie das Projekt heißt. Prof. Dr. Knut Tielking (5. von links) und Dagmar Hentschel (rechts daneben) freuen sich über die konstruktive Zusammenarbeit. Bild: Harms

Von Nina Harms

Die „Tjücher Mühle“ ist in den Blick von Studierenden des Fachbereichs „Soziale Arbeit und Gesundheit“ geraten. Die Sozialstation im Brookmerland betreibt ein Wohnprojekt, das Modellcharakter besitzt, wie Prof. Dr. Knut Tielking sagt. JEtzt wird es näher untersucht.

Brookmerland - Bereits seit vier Jahren kooperiert der Pflegedienst „Ambulant helfen“ aus Marienhafe mit dem Fachbereich „Soziale Arbeit und Gesundheit“ der Hochschule Emden/Leer. Seit etwa einem Jahr nutzt die Hochschule nun die Gelegenheit für ein gemeinsames Forschungsprojekt mit…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect